1. Walter Scheel Außenminister Frank-Walter Steinmeier zum Tode von Walter Scheel
  2. POLITIK - Festakt anlaesslich 70 Jahre Nordrhein-Westfalen Kanzlerin gratuliert NRW - "Ein starkes Stück Deutschland"
  3. © Auswärtiges Amt Reise- und Hinweise Sicherheit des Auswärtigen Amts
Walter Scheel

Außenminister Frank-Walter Steinmeier zum Tode von Walter Scheel

Außenminister Frank-Walter Steinmeier gab heute (24.08.) zum Tod von Walter Scheel folgende Erklärung ab.

POLITIK - Festakt anlaesslich 70 Jahre Nordrhein-Westfalen

Kanzlerin gratuliert NRW - "Ein starkes Stück Deutschland"

Nordrhein-Westfalen ist "ein starkes Stück Deutschland", sagte Kanzlerin Merkel in ihrer Festrede zum Jubiläum. Das Land verfüge über große wirtschaftliche Kraft. Vor 70 Jahren, am 23. August 1946, hatten die britischen Besatzer das Bundesland mit dem Bindestrich aus der nördlichen Rheinprovinz und Westfalen geschaffen.

© Auswärtiges Amt

Reise- und Hinweise Sicherheit des Auswärtigen Amts

In Nizza/Frankreich ist es am späten Abend des 14.07. zu einem schweren Anschlag gekommen. Die französischen Behörden fordern Bewohner auf, zu Hause zu bleiben. Es wird dringend geraten, den Anweisungen der französischen Sicherheitskräfte Folge zu leisten und sich zur Lageentwicklung über die Medien und diese Reisehinweise informiert zu halten. Staatspräsident Hollande hat angekündigt, den Ausnahmezustand erneut zu verlängern.

Tag der offenen Tür im Auswärtigen Amt © AA

Unendliche Weiten? Diplomaten-Kosmos? Völlig losgelöst? Tag der offenen Tür!

Am 27. und 28. August öffnet das Auswärtige Amt von 10 bis 18 Uhr für Sie die Türen. Von Flucht und Migration über die Energiewende bis zu Humanitärer Hilfe oder Staatsbesuchen zeigen wir Ihnen die gesamte Bandbreite unserer Arbeit. Vom Keller mit dem Krisenreaktionszentrum bis hinauf zum Dach mit dem Künstleratelier unseres AArtist-in-residence-Programms können Sie das Auswärtige Amt erkunden. Es warten dabei Bürgerdialoge zu aktuellen Themen und interaktive Workshops auf Sie. Und wer sich über das Auswärtige Amt als attraktiven Arbeitgeber informieren möchte, ist bei uns an beiden Tagen an der richtigen Stelle.

© CIRAC – Centre d’information et de recherche sur l’Allemagne contemporaine

Kolloquium: Die deutsche-französische Zusammenarbeit im Hinblick auf eine europäische Energiepolitik

Das mit Unterstützung des Heinrich-Heine-Hauses in Paris organisierte Kolloquium wird Gelegenheit bieten, eine Bilanz der UN-Klimakonferenz (COP21), die Ende 2015 in Paris stattgefunden hat, zu ziehen und sich der Entstehung einer Energiepolitik auf europäischer Ebene widmen. Anschließend werden die deutsch-französische Zusammenarbeit im Bereich Energie und die Energiepolitik des Vereinigten Königreichs, Schwedens und Polens dargestellt.
Das Kolloquium richtet sich an deutsche und französische Experten (Wissenschaftler, Journalisten, Entscheidungsträger aus Politik und Institutionen) sowie an interessierte Master-Studenten, Doktoranden und Nachwuchswissenschaftler.

Die Klimadiplomatietage finden vom 12.-18.09.2016 statt. © AA

Climate Diplo Day im Auswärtigen Amt - jetzt bewerben!

Am 14. September findet der Klimadiplomatietag im Auswärtigen Amt statt. Junge Erwachsene zwischen 18 und 25 können sich für die Teilnahme bewerben.

Logo des deutschen OSZE-Vorsitzes 2016

Deutschland übernimmt im Januar 2016 für ein Jahr den Vorsitz in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)

Unter dem Leitmotiv „Dialog erneuern, Vertrauen neu aufbauen, Sicherheit wiederherstellen“ will sich die Bundesregierung für die Stärkung der Instrumente und Institutionen der OSZE einsetzen, den Dialog unter den Teilnehmerstaaten der OSZE fördern und damit Vertrauen in Europa neu aufbauen.

Weitergehende Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten:

Die Siegerinnen und Sieger der Internationalen Deutscholympiade 2016 © Goethe-Institut

Finale im Weltsaal: Internationale Deutscholympiade kürt Sieger im Auswärtigen Amt

Zwei Wochen lang haben sie sich mit Bravour durch Adjektivdeklinationen und Nominalkonstruktionen gekämpft. Vor allem aber haben sie interkulturelle Kompetenz bewiesen und Freunde aus der ganzen Welt gefunden: Am Freitag (29.07.2016) wurden die Teilnehmer und Gewinner der IDO 2016 im Auswärtigen Amt geehrt.

In ihrer Sommerpressekonferenz stellte sich die Kanzlerin den Fragen der Journalisten © Bundesregierung/Denzel

Freiheit und Sicherheit in Gleichklang bringen

Bundeskanzlerin Merkel sieht Deutschland und Europa angesichts des Terrors vor einer großen Bewährungsprobe. Man werde alles tun, um die barbarischen Taten aufzuklären. Als Reaktion auf die jüngsten Anschläge präsentierte sie einen Neun-Punkte-Plan für mehr Sicherheit.

Logo der deutschen Sicherheitsratskandidatur © Auswärtiges Amt

Deutsche Kandidatur für den Sicherheitsrat 2019/20

Deutschland bewirbt sich um einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Außenminister Steinmeier hat am 27. Juni 2016 in Hamburg die Kandidatur für den Zeitraum 2019/20 bekanntgegeben. Die Wahlen werden voraussichtlich im Juni 2018 in der Generalversammlung stattfinden.

Naturkatastrophen werden als Fluchtursache immer bedeutender © IOM

Deutschland übernimmt Vorsitz der "Platform on Disaster Displacement"

Jede Sekunde flieht ein Mensch aufgrund von Naturkatastrophen. Deutschland übernimmt zum 1. Juli 2016 als erstes Land für 18 Monate den Vorsitz einer Plattform, die diese Herausforderung angeht.

Außenminister Steinmeier mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern von "Menschen bewegen 2016" © Thomas Imo/photothek.net

Forum "Menschen bewegen" zur Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik mit Außenminister Steinmeier

"Menschen bewegen" war das Motto eines dreitägigen Forums (13.-15.4), zu dem Außenminister Frank-Walter Steinmeier geladen hatte. Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik (AKBP) hat heute eine größere Bedeutung als jemals zuvor. In einer Welt, die aus den Fugen geraten scheint, in der Konflikte zunehmend kulturell-religiös aufgeladen werden, gilt im besonderen Maße: gegen Ideologisierung helfen nur Austausch und gemeinsame Arbeit in Kultur, Bildung und Wissenschaft. Diesen Zielen dient die AKBP.

Hilfsgüterausgabe an Flüchtlinge in Erbil

Flüchtlingskrise – das leistet die deutsche Außenpolitik

Die Bewältigung der weltweiten Flüchtlingskrise ist eine internationale Herausforderung. Bekämpfung der Fluchtursachen und Aufklärung in Herkunftsländern - das sind die Schwerpunkte der deutschen Außenpolitik.

Rettung der Wandmalereien des Vat Sisaket in Vientiane

Das Kulturerhalt-Programm des Auswärtigen Amts

Seit 1981 unterstützt die Bundesrepublik Deutschland im Rahmen des Kulturerhalt-Programms des Auswärtigen Amts die Bewahrung kulturellen Erbes in aller Welt mit dem Ziel, das Bewusstsein für die eigene nationale Identität im Partnerland zu stärken und einen partnerschaftlichen Kulturdialog zu fördern. Das Programm hat sich zu einem sehr wirkungsvollen Instrument der deutschen Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik entwickelt.

Doppelbesteuerungsabkommen

2016 - Änderung des deutsch- französischen Abkommens zur Vermeidung der Doppelbesteuerung

Mit Austausch der Ratifikationsurkunden ist das am 31. März 2015 in Berlin  unterzeichnete Zusatzabkommen  zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Französischen Republik am 24. Dezember 2015 in Kraft getreten. Die Änderungen betreffen u.a. das Besteuerungsrecht für Rentenzahlungen aus der gesetzlichen Sozialversicherung, die Besteuerung von Veräußerungsgewinnen, die Aufnahme einer Regelung zur Besteuerung von Investmentvermögen, die Aufnahme eines Artikels zur Besteuerung von Künstlern, Sportlern und Models sowie die steuerliche Anerkennung von Beiträgen zu Altersvorsorgeeinrichtungen im anderen Vertragsstaat.

Internationales Parlaments-Stipendium (IPS)

Der Deutsche Bundestag vergibt mit der Freien Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Technischen Universität Berlin jährlich etwa 120 Stipendien für junge Hochschulabsolventen aus 41 Nationen. Das Programm dauert jedes Jahr vom 1. März bis zum 31. Juli.

Logo des Projekts "gartenTräume" © Goethe Institut Paris

Projektreihe „gartenTräume“

Die dreijährige Projektreihe „gartenTräume – LIEUX DE VIE & ESPACES DE RÊVES“ (2014–2017) wird von der Kulturabteilung der Deutschen Botschaft und dem Goethe-Institut gemeinsam durchgeführt mit dem Heinrich-Heine-Haus, dem DAAD, dem Deutschen Historischen Institut, dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte, der FAFA, der Internationalen Deutschen Schule Paris sowie zahlreichen deutsch-französischen Einrichtungen in ganz Frankreich. Weitere französische Partner nehmen außerdem teil.

Gut leben in Deutschland

"Gut leben in Deutschland - was uns wichtig ist"

Diskutieren Sie mit der Bundesregierung in einem Bürgerdialog.

German News Service - Deutschland aus erster Hand

25.08.2016 11:52

"Toni Erdmann" geht für Deutschland ins Oscar-Rennen

Bei den Filmfestspielen in Cannes hat es nicht geklappt mit einem Preis. Nun erhält "Toni Erdmann" eine weitere Chance auf eine große internationale Auszeichnung. "German Films" schickt Maren Ades Film ins Oscar-Rennen.


25.08.2016 11:30

Empörung wegen Chemiewaffen-Einsatz in Syrien

Die UN sind eindeutig zu dem Schluss gekommen, dass die syrische Regierung und die IS-Terrormiliz in den vergangenen zwei Jahren Chemiewaffen eingesetzt haben. Rufe nach Konsequenzen werden immer lauter.


25.08.2016 10:25

Ifo-Geschäftsklima trübt sich ein

Die Unternehmenslenker in Deutschland sind seit Langem nicht mehr so pessimistisch gestimmt wie im Moment. Der Ifo-Index fällt deutlich.


25.08.2016 09:32

Mord im Namen Allahs: Wie der Terror nach Deutschland kommt

Ein Roman, der wahr sein könnte: In "Kadir, der Krieg und die Katze des Propheten" schreiben Peter Mathews und Benno Köpfer über das Thema der Zeit: Amok für Allah. Rolf Rische hat das Buch gelesen.

25.08.2016 06:43

Bundeswehr prüft Abzug aus Incirlik

Arbeiten an einem Tornado der deutschen Luftwaffe in Incirlik

Bei der Bundeswehr stellt man sich laut einem Medienbericht bereits darauf ein, die in der Türkei stationierten Flugzeuge zu verlegen. Die SPD hält den Syrien-Einsatz unter den aktuellen Bedingungen für untragbar.


25.08.2016 00:40

"Es ist besser, wenn du gehst"

Der 16-jährige Mohammed Hussein wurde von seinen Eltern auf die Reise nach Deutschland geschickt. 4000 Euro, viele Kilometer zu Fuß, Angst und Schweiß für ein Leben mit Perspektive.


Berliner Zeitungsmarkt

Tägliche Nachrichten aus Deutschland

Hier finden Sie die aktuellen Nachrichten aus Deutschland

Student vor WWW auf einer Tafel

Videos aus Deutschland

Aktuelle Videos aus Deutschland

Mehr Mitsprache: Der 2. Bundeskongress der Neuen Deutschen Organisationen Start

Mehr Mitsprache: Der 2. Bundeskongress der Neuen Deutschen Organisationen

Menschen bewegen – mit Streetfootball Start

Menschen bewegen – mit Streetfootball

Menschen bewegen – mit Stelzen Start

Menschen bewegen – mit Stelzen

Menschen bewegen – mit Medizintechnik Start

Menschen bewegen – mit Medizintechnik

Menschen bewegen 2016 Start

Menschen bewegen 2016

Weder Boomtown noch Hypezig – einfach Leipzig Start

Weder Boomtown noch Hypezig – einfach Leipzig

Interkulturelle Musikszene Deutschland Start

Interkulturelle Musikszene Deutschland

Tag der offenen Tür 2015 Start

Tag der offenen Tür 2015

Mein Deutschland: Bestatterin Vildane Uludağ Start

Mein Deutschland: Bestatterin Vildane Uludağ

Mein Deutschland: Poetry Slammer und Autor Sulaiman Masomi Start

Mein Deutschland: Poetry Slammer und Autor Sulaiman Masomi

Mein Deutschland: Schauspielerin Dayan Kodua Start

Mein Deutschland: Schauspielerin Dayan Kodua

DAs Humboldt-Forum im Stadtschloss Berlin Start

Das Humboldt-Forum im Stadtschloss Berlin

Deutsch-Israelischer Jugendkongress 2015: Ein Videotagebuch Start

Deutsch-Israelischer Jugendkongress 2015: Ein Videotagebuch

2019 - 100 Jahre Bauhaus Start

2019 - 100 Jahre Bauhaus

Mein Deutschland: Die Stadtteilmutter Hanim Krimmling Start

Mein Deutschland: Die Stadtteilmutter Hanim Krimmling

Wissenschaft auf der Bühne: Science Slam Start

Wissenschaft auf der Bühne: Science Slam

Imame und Rabbiner radeln gemeinsam auf Tandems durch Berlin Start

Imame und Rabbiner radeln gemeinsam auf Tandems durch Berlin

Die Ausbildung im höheren Auswärtigen Dienst Start

Die Ausbildung im höheren Auswärtigen Dienst

Hinter den Kulissen der Berlinale: Die Dolmetscher Start

Hinter den Kulissen der Berlinale: Die Dolmetscher

Touristen im ehrenamtlichen Einsatz für Obdachlose Start

Touristen im ehrenamtlichen Einsatz für Obdachlose

Dresden steht auf für Weltoffenheit und Toleranz Start

Dresden steht auf für Weltoffenheit und Toleranz

Festliche Grüße aus dem Auswärtige Amt Start

Festliche Grüße aus dem Auswärtige Amt

Schwibbögen: weihnachtliche Holzkunst aus dem Erzgebirge Start

Schwibbögen: weihnachtliche Holzkunst aus dem Erzgebirge

Frohes Fest und guten Rutsch Start

Frohes Fest und guten Rutsch

Die Clubkultur Berlins Start

Die Clubkultur Berlins

25 Jahre World Wide Web – Was erwarten die Deutschen vom Internet? Start

25 Jahre World Wide Web – Was erwarten die Deutschen vom Internet?

Deutsches Backdiplom für Ausländer Start

Deutsches Backdiplom für Ausländer

Reiseland Deutschland: Klettern in der Sächsischen Schweiz Start

Reiseland Deutschland: Klettern in der Sächsischen Schweiz

Musliminnen im Fußballverein Start

Musliminnen im Fußballverein

CrossCulture: Interkultureller Dialog mit der islamischen Welt Start

CrossCulture: Interkultureller Dialog mit der islamischen Welt

Genscher und die Prager Botschaftsflüchtlinge 1989 Start

Genscher und die Prager Botschaftsflüchtlinge 1989

Stolpersteine erinnern an NS-Opfer Start

Stolpersteine erinnern an NS-Opfer

DER BOTSCHAFTER

Nikolaus Meyer-Landrut, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Frankreich © Deutsche Botschaft Paris/F. Brunet

Herr Nikolaus Meyer-Landrut ist Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Frankreich.


Lebenslauf, Interviews und Presseartikel

Die Aktivitäten der Botschaft

Tod des ehemaligen Bundespräsidenten und Außenministers Walter Scheel

Walter Scheel

Die Botschaft legt vom 25.08. - 29.08.2016 ein Kondolenzbuch in der Botschafterresidenz aus, in dem Besucher ihre Anteilnahme bekunden können.
Wir bitte alle Besucher, einen Ausweis mitzubringen und danken für Ihr Verständnis.

Adresse:
Hôtel de Beauharnais
78 rue de Lille
75007 Paris

Öffnungszeiten:
Donnerstag:
14:00 - 17:00 Uhr
Freitag:
10:00 - 12:30 Uhr

Montag:
10:00 - 12:30 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr

Hilfe für Deutsche in Notfällen

©  picture-alliance / dpa

Pass weg? Geld verloren? Finden Sie hier Hinweise, von wem Sie Hilfe erwarten können, was Sie selbst tun können und wie die Hilfe in typischen Situationen aussieht.

Konsularfinder

Finden Sie Ihre deutsche Auslandsvertretung oder Ihren Honorarkonsul in Frankreich! © AA

Sie wissen nicht, welche deutsche Auslandsvertretung für Sie zuständig ist oder welcher Honorarkonsul Ihnen weiterhelfen kann? Bitte konsultieren Sie unseren Konsularfinder.

Adresse & Öffnungszeiten der Botschaft, der Rechts- und Konsularabteilung und des Deutschlandzentrums (CIDAL)

Lageplan (© www.OpenStreetMaps.org)

 

Hinweise für Reise und Sicherheit in Frankreich

© Auswärtiges Amt

Sicher reisen - Ihre Reise-App

Reise-App des Auswärtigen Amts

Alle Infos des Auswärtigen Amts für Ihre sichere Auslands­reise in einer App. Zum kostenlosen Download.

Veranstaltungskalender (in französischer Sprache)

Deutsches Schauspielhaus Hamburg

Hier finden Sie Informationen zu deutsch-französischen Veranstaltungen in Frankreich.

App „Auswärtiges Amt – Auslandsvertretungen weltweit“ für alle gängigen mobilen Geräte

App Auswärtiges AMt

Eine interaktive und informative App der Vertretungen des Auswärtigen Amtes.

Webseite des Politischen Archives des Auswärtigen Amtes

Blick ins Magazin

Das Politische Archiv ist das Gedächtnis des deutschen Auswärtigen Dienstes. Mehr über die Dienstleistungen des Archivs erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Datenschutz im Auswärtigen Amt

Geöffnete Festplatte © Matthias Balk / dpa

Der Datenschutzbeauftragte des Auswärtigen Amts und die Datenschutzbeauftragten der Auslandsvertretungen wirken durch Beratung, Schulung und Kontrolle auf die Einhaltung des Datenschutzrechts hin.

Korruptionsprävention

Die Richtlinie zur Korruptions-prävention in der Bundes-verwaltung vom 30. Juli 2004 (RL) bestimmt den rechtlichen Rahmen für die Aufgaben der Korruptionsprävention in der Zentrale des Auswärtigen Amts und an den Auslandsvertretungen.