1. © Auswärtiges Amt Reise- und Hinweise Sicherheit des Auswärtigen Amts
  2. © colourbox Schwerer Anschlag im französischen Nizza
  3. Erinnerung an die Opfer wachhalten © picture-alliance/dpa NS-Diktatur: Gedenkstunde für Opfer des Widerstands
© Auswärtiges Amt

Reise- und Hinweise Sicherheit des Auswärtigen Amts

In Nizza/Frankreich ist es am späten Abend des 14.07. zu einem schweren Anschlag gekommen. Die französischen Behörden fordern Bewohner auf, zu Hause zu bleiben. Es wird dringend geraten, den Anweisungen der französischen Sicherheitskräfte Folge zu leisten und sich zur Lageentwicklung über die Medien und diese Reisehinweise informiert zu halten. Staatspräsident Hollande hat angekündigt, den Ausnahmezustand erneut zu verlängern.

© colourbox

Schwerer Anschlag im französischen Nizza

In Nizza an der französischen Mittelmeerküste ist es am späten Abend des 14.07. zu einem schweren Anschlag gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein Mann während eines Feuerwerks zum französischen Nationalfeiertag mit einem Lastwagen in eine Menschenmenge gerast. Zudem soll er mehrere Schüsse aus einer Pistole abgegeben, bevor er von Polizisten erschossen wurde. Mindestens 84 Menschen wurden getötet und Dutzende weitere verletzt.

Erinnerung an die Opfer wachhalten © picture-alliance/dpa

NS-Diktatur: Gedenkstunde für Opfer des Widerstands

Am 20. Juli 1944 scheiterte ein Attentat auf Adolf Hitler. Die Bundesregierung wird den Umsturzversuch der Frauen und Männer um Graf von Stauffenberg würdigen - mit einer Feierstunde im Berliner Bendlerblock.

© Rencontres Internationales Paris/Berlin

Teilnahmeaufruf für die nächsten Recontres Internationales Paris/Berlin

Die Ausschreibung für die Teilnahme an den nächsten Rencontres Internationales in Paris läuft bis zum 15. Juli 2016. Diese Veranstaltung wird ein internationales und zum ersten Mal präsentiertes Programm zeigen, das sich dem Jungen Film, Video und Multimedia widmet und das Werke international anerkannter Künstler und Filmemacher mit den Arbeiten junger Künstler und Filmemacher zusammenbringt.

© CIRAC – Centre d’information et de recherche sur l’Allemagne contemporaine

Kolloquium: Die deutsche-französische Zusammenarbeit im Hinblick auf eine europäische Energiepolitik

Das mit Unterstützung des Heinrich-Heine-Hauses in Paris organisierte Kolloquium wird Gelegenheit bieten, eine Bilanz der UN-Klimakonferenz (COP21), die Ende 2015 in Paris stattgefunden hat, zu ziehen und sich der Entstehung einer Energiepolitik auf europäischer Ebene widmen. Anschließend werden die deutsch-französische Zusammenarbeit im Bereich Energie und die Energiepolitik des Vereinigten Königreichs, Schwedens und Polens dargestellt.
Das Kolloquium richtet sich an deutsche und französische Experten (Wissenschaftler, Journalisten, Entscheidungsträger aus Politik und Institutionen) sowie an interessierte Master-Studenten, Doktoranden und Nachwuchswissenschaftler.

Außenminister bei Schweigeminute für die Opfer von Nizza © The European Union

Außenminister Steinmeier bei EU-Außenrat

Schwerpunkte der Beratungen im Kreis der EU-Außenminister waren die Ereignisse in der Türkei und der Anschlag von Nizza.

Pressestatement von Bundeskanzlerin Angela Merkel zum versuchten Militärputsch in der Türkei © Bundesregierung

Merkel: Putschversuch in der Türkei ist Unrecht gegen eigene Bevölkerung

Die Bundeskanzlerin hat den Putschversuch des türkischen Militärs auf das Schärfste verurteilt. Deutschland stehe an der Seite all derjenigen in der Türkei, die die Demokratie und den Rechtsstaat verteidigten. "Es ist und bleibt das Recht des Volkes, in freien Wahlen zu bestimmen, wer es regiert", sagte Merkel.

In der Flüchtlingspolitik betonte Merkel die humanitäre Verantwortung Europas © Bundesregierung

Merkel im ZDF-Sommerinterview

Zur Flüchtlingspolitik sagte Kanzlerin Merkel: Europa hat eine humanitäre Verantwortung.

Die Klimadiplomatietage finden vom 12.-18.09.2016 statt. © AA

Climate Diplo Day im Auswärtigen Amt - jetzt bewerben!

Am 14. September findet der Klimadiplomatietag im Auswärtigen Amt statt. Junge Erwachsene zwischen 18 und 25 können sich für die Teilnahme bewerben.

Außenminister Steinmeier beim Nato-Gipfel © von Stocki

Nato-Gipfel: "Die richtigen Signale - nach Osten wie nach Westen"

In Warschau trafen sich an diesem Wochenende (8. und 9. Juni) die Nato-Partner, um die Weichen für die zukünftige Strategie des Bündnisses zu stellen. Thema waren unter anderem  die Ukraine und Afghanistan, aber auch der Kampf gegen Terrorismus.

Naturkatastrophen werden als Fluchtursache immer bedeutender © IOM

Deutschland übernimmt Vorsitz der "Platform on Disaster Displacement"

Jede Sekunde flieht ein Mensch aufgrund von Naturkatastrophen. Deutschland übernimmt zum 1. Juli 2016 als erstes Land für 18 Monate den Vorsitz einer Plattform, die diese Herausforderung angeht.

Beitrittsperspektiven bleiben erhalten

Die Beitrittsperspektive der Staaten westlichen Balkans zur Europäischen Union bleibe erhalten. Es habe sich mit der Entscheidung Großbritanniens nichts geändert, betonte Bundeskanzlerin Merkel bei der Westbalkankonferenz.

Die Tagesordnung des Europäischen Rates in Brüssel wird vom britischen EU-Referendum dominiert © Bundesregierung/Kugler

Gemeinsam nach Lösungen suchen

Wie geht es weiter nach dem Brexit-Referendum? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Europäischen Rates in Brüssel. Die EU-Staats- und Regierungschefs beraten außerdem über die nächsten Schritte zur Bewältigung der Migrations- und Flüchtlingskrise.

Logo des deutschen OSZE-Vorsitzes 2016

Deutschland übernimmt im Januar 2016 für ein Jahr den Vorsitz in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)

Unter dem Leitmotiv „Dialog erneuern, Vertrauen neu aufbauen, Sicherheit wiederherstellen“ will sich die Bundesregierung für die Stärkung der Instrumente und Institutionen der OSZE einsetzen, den Dialog unter den Teilnehmerstaaten der OSZE fördern und damit Vertrauen in Europa neu aufbauen.

Weitergehende Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten:

Außenminister Steinmeier mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern von "Menschen bewegen 2016" © Thomas Imo/photothek.net

Forum "Menschen bewegen" zur Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik mit Außenminister Steinmeier

"Menschen bewegen" war das Motto eines dreitägigen Forums (13.-15.4), zu dem Außenminister Frank-Walter Steinmeier geladen hatte. Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik (AKBP) hat heute eine größere Bedeutung als jemals zuvor. In einer Welt, die aus den Fugen geraten scheint, in der Konflikte zunehmend kulturell-religiös aufgeladen werden, gilt im besonderen Maße: gegen Ideologisierung helfen nur Austausch und gemeinsame Arbeit in Kultur, Bildung und Wissenschaft. Diesen Zielen dient die AKBP.

Doppelbesteuerungsabkommen

2016 - Änderung des deutsch- französischen Abkommens zur Vermeidung der Doppelbesteuerung

Mit Austausch der Ratifikationsurkunden ist das am 31. März 2015 in Berlin  unterzeichnete Zusatzabkommen  zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Französischen Republik am 24. Dezember 2015 in Kraft getreten. Die Änderungen betreffen u.a. das Besteuerungsrecht für Rentenzahlungen aus der gesetzlichen Sozialversicherung, die Besteuerung von Veräußerungsgewinnen, die Aufnahme einer Regelung zur Besteuerung von Investmentvermögen, die Aufnahme eines Artikels zur Besteuerung von Künstlern, Sportlern und Models sowie die steuerliche Anerkennung von Beiträgen zu Altersvorsorgeeinrichtungen im anderen Vertragsstaat.

Hilfsgüterausgabe an Flüchtlinge in Erbil

Flüchtlingskrise – das leistet die deutsche Außenpolitik

Die Bewältigung der weltweiten Flüchtlingskrise ist eine internationale Herausforderung. Bekämpfung der Fluchtursachen und Aufklärung in Herkunftsländern - das sind die Schwerpunkte der deutschen Außenpolitik.

Rettung der Wandmalereien des Vat Sisaket in Vientiane

Das Kulturerhalt-Programm des Auswärtigen Amts

Seit 1981 unterstützt die Bundesrepublik Deutschland im Rahmen des Kulturerhalt-Programms des Auswärtigen Amts die Bewahrung kulturellen Erbes in aller Welt mit dem Ziel, das Bewusstsein für die eigene nationale Identität im Partnerland zu stärken und einen partnerschaftlichen Kulturdialog zu fördern. Das Programm hat sich zu einem sehr wirkungsvollen Instrument der deutschen Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik entwickelt.

Internationales Parlaments-Stipendium (IPS)

Der Deutsche Bundestag vergibt mit der Freien Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Technischen Universität Berlin jährlich etwa 120 Stipendien für junge Hochschulabsolventen aus 41 Nationen. Das Programm dauert jedes Jahr vom 1. März bis zum 31. Juli.

Logo des Projekts "gartenTräume" © Goethe Institut Paris

Projektreihe „gartenTräume“

Die dreijährige Projektreihe „gartenTräume – LIEUX DE VIE & ESPACES DE RÊVES“ (2014–2017) wird von der Kulturabteilung der Deutschen Botschaft und dem Goethe-Institut gemeinsam durchgeführt mit dem Heinrich-Heine-Haus, dem DAAD, dem Deutschen Historischen Institut, dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte, der FAFA, der Internationalen Deutschen Schule Paris sowie zahlreichen deutsch-französischen Einrichtungen in ganz Frankreich. Weitere französische Partner nehmen außerdem teil.

Gut leben in Deutschland

"Gut leben in Deutschland - was uns wichtig ist"

Diskutieren Sie mit der Bundesregierung in einem Bürgerdialog.

German News Service - Deutschland aus erster Hand

24.07.2016 02:00

Techno in Deutschland: 25 Jahre Tresor

Techno wird oft als der "Sound der Wende" beschrieben. Ein Club in Berlin avancierte damals zum Kulttreffpunkt der Szene: der Tresor. Heute erfreut sich Elektro wachsender Beliebtheit und der Club feiert sein Jubiläum.


22.07.2016 13:13

Transfer perfekt: André Schürrle geht zu Borussia Dortmund

Endspiel der Fußball-WM Deutschland - Argentinien am 17. Juli 2014 in Rio de Janeiro, 113. Minute: Schürrle passt zu Götze, der schießt das 1:0-Siegtor. Künftig spielen beide für Borussia Dortmund.

22.07.2016 09:48

Rosberg verlängert bei Mercedes

Der WM-Führende Nico Rosberg bleibt bis 2018 bei den Silberpfeilen. Das gibt der Formel-1-Rennstall vor dem Rennen in Ungarn bekannt - nach einem Verhandlungsmarathon.


22.07.2016 06:17

50 Olivenbäume für ein Abendessen

Eine Webseite und viel Energie: Mehr braucht es nicht, um Menschen zusammenzubringen. Seit einem Jahr vermittelt eine Bonner Initiative zwischen Migranten und Menschen, die schon länger in Deutschland leben. Mit Erfolg.

21.07.2016 21:11

Die Terror-Agentur

Das Video, das der Attentäter von Würzburg vor seiner Tat von sich drehte, wurde über die dem so genannten "Islamischen Staat" nahestehende Agentur Amaq veröffentlicht. Sie unterstützt den IS auf ganz eigene Weise.


21.07.2016 19:01

Junge Flüchtlinge: Angst vor dem Terror

Das Attentat in Würzburg war ein Schock. Aber wie gehen junge Flüchtlinge damit um, wenn Täter aus dem gleichen Kulturkreis stammen? So wie der mutmaßlich afghanische Attentäter von Würzburg? Aus Oberhausen Carsten Grün.


Berliner Zeitungsmarkt

Tägliche Nachrichten aus Deutschland

Hier finden Sie die aktuellen Nachrichten aus Deutschland

Student vor WWW auf einer Tafel

Videos aus Deutschland

Aktuelle Videos aus Deutschland

Die Ukraine und Deutschland: Nach dem Euro-Maidan der Blick nach vorn Start

Die Ukraine und Deutschland: Nach dem Euro-Maidan der Blick nach vorn

Menschen bewegen – mit Streetfootball Start

Menschen bewegen – mit Streetfootball

Menschen bewegen – mit Stelzen Start

Menschen bewegen – mit Stelzen

Menschen bewegen – mit Medizintechnik Start

Menschen bewegen – mit Medizintechnik

Menschen bewegen 2016 Start

Menschen bewegen 2016

Weder Boomtown noch Hypezig – einfach Leipzig Start

Weder Boomtown noch Hypezig – einfach Leipzig

Interkulturelle Musikszene Deutschland Start

Interkulturelle Musikszene Deutschland

Tag der offenen Tür 2015 Start

Tag der offenen Tür 2015

Mein Deutschland: Bestatterin Vildane Uludağ Start

Mein Deutschland: Bestatterin Vildane Uludağ

Mein Deutschland: Poetry Slammer und Autor Sulaiman Masomi Start

Mein Deutschland: Poetry Slammer und Autor Sulaiman Masomi

Mein Deutschland: Schauspielerin Dayan Kodua Start

Mein Deutschland: Schauspielerin Dayan Kodua

DAs Humboldt-Forum im Stadtschloss Berlin Start

Das Humboldt-Forum im Stadtschloss Berlin

Deutsch-Israelischer Jugendkongress 2015: Ein Videotagebuch Start

Deutsch-Israelischer Jugendkongress 2015: Ein Videotagebuch

2019 - 100 Jahre Bauhaus Start

2019 - 100 Jahre Bauhaus

Mein Deutschland: Die Stadtteilmutter Hanim Krimmling Start

Mein Deutschland: Die Stadtteilmutter Hanim Krimmling

Wissenschaft auf der Bühne: Science Slam Start

Wissenschaft auf der Bühne: Science Slam

Imame und Rabbiner radeln gemeinsam auf Tandems durch Berlin Start

Imame und Rabbiner radeln gemeinsam auf Tandems durch Berlin

Die Ausbildung im höheren Auswärtigen Dienst Start

Die Ausbildung im höheren Auswärtigen Dienst

Hinter den Kulissen der Berlinale: Die Dolmetscher Start

Hinter den Kulissen der Berlinale: Die Dolmetscher

Touristen im ehrenamtlichen Einsatz für Obdachlose Start

Touristen im ehrenamtlichen Einsatz für Obdachlose

Dresden steht auf für Weltoffenheit und Toleranz Start

Dresden steht auf für Weltoffenheit und Toleranz

Festliche Grüße aus dem Auswärtige Amt Start

Festliche Grüße aus dem Auswärtige Amt

Schwibbögen: weihnachtliche Holzkunst aus dem Erzgebirge Start

Schwibbögen: weihnachtliche Holzkunst aus dem Erzgebirge

Frohes Fest und guten Rutsch Start

Frohes Fest und guten Rutsch

Die Clubkultur Berlins Start

Die Clubkultur Berlins

25 Jahre World Wide Web – Was erwarten die Deutschen vom Internet? Start

25 Jahre World Wide Web – Was erwarten die Deutschen vom Internet?

Deutsches Backdiplom für Ausländer Start

Deutsches Backdiplom für Ausländer

Reiseland Deutschland: Klettern in der Sächsischen Schweiz Start

Reiseland Deutschland: Klettern in der Sächsischen Schweiz

Musliminnen im Fußballverein Start

Musliminnen im Fußballverein

CrossCulture: Interkultureller Dialog mit der islamischen Welt Start

CrossCulture: Interkultureller Dialog mit der islamischen Welt

Genscher und die Prager Botschaftsflüchtlinge 1989 Start

Genscher und die Prager Botschaftsflüchtlinge 1989

Stolpersteine erinnern an NS-Opfer Start

Stolpersteine erinnern an NS-Opfer

DER BOTSCHAFTER

Nikolaus Meyer-Landrut, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Frankreich © Deutsche Botschaft Paris/F. Brunet

Herr Nikolaus Meyer-Landrut ist Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Frankreich.


Lebenslauf, Interviews und Presseartikel

Die Aktivitäten der Botschaft

Hilfe für Deutsche in Notfällen

©  picture-alliance / dpa

Pass weg? Geld verloren? Finden Sie hier Hinweise, von wem Sie Hilfe erwarten können, was Sie selbst tun können und wie die Hilfe in typischen Situationen aussieht.

Konsularfinder

Finden Sie Ihre deutsche Auslandsvertretung oder Ihren Honorarkonsul in Frankreich! © AA

Sie wissen nicht, welche deutsche Auslandsvertretung für Sie zuständig ist oder welcher Honorarkonsul Ihnen weiterhelfen kann? Bitte konsultieren Sie unseren Konsularfinder.

Adresse & Öffnungszeiten der Botschaft, der Rechts- und Konsularabteilung und des Deutschlandzentrums (CIDAL)

Lageplan (© www.OpenStreetMaps.org)

 

Hinweise für Reise und Sicherheit in Frankreich

© Auswärtiges Amt

Sicher reisen - Ihre Reise-App

Reise-App des Auswärtigen Amts

Alle Infos des Auswärtigen Amts für Ihre sichere Auslands­reise in einer App. Zum kostenlosen Download.

Veranstaltungskalender (in französischer Sprache)

Deutsches Schauspielhaus Hamburg

Hier finden Sie Informationen zu deutsch-französischen Veranstaltungen in Frankreich.

App „Auswärtiges Amt – Auslandsvertretungen weltweit“ für alle gängigen mobilen Geräte

App Auswärtiges AMt

Eine interaktive und informative App der Vertretungen des Auswärtigen Amtes.

Webseite des Politischen Archives des Auswärtigen Amtes

Blick ins Magazin

Das Politische Archiv ist das Gedächtnis des deutschen Auswärtigen Dienstes. Mehr über die Dienstleistungen des Archivs erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Korruptionsprävention

Die Richtlinie zur Korruptions-prävention in der Bundes-verwaltung vom 30. Juli 2004 (RL) bestimmt den rechtlichen Rahmen für die Aufgaben der Korruptionsprävention in der Zentrale des Auswärtigen Amts und an den Auslandsvertretungen.