Einweihung TGV Lyon-Frankfurt: Frankfurter Delegation zu Besuch in Lyon

Am 23. März 2012 wurde die neue TGV-Direktverbindung zwischen Lyon und Frankfurt eingeweiht. Aus diesem Anlass war bereits am Vortag eine Frankfurter Wirtschaftsdelegation unter Leitung der Stadtverordnetenvorsteherin Bernadette WEYLAND in die Partnerstadt Lyon kommen, um Gespräche mit Vertretern von Stadt und Wirtschaft zu führen. Bürgermeister Gérard Collomb lud zu Ehren der hochrangigen Gäste zu einem deutsch-französischen Empfang in das Lyoner Rathaus ein. Nach der Pressekonferenz am Morgen des 23.3. fuhr die Delegation mit dem ersten direkten TGV nach Frankfurt zurück.

Frankfurts ältestes Freundschaftsabkommen wurde am 8. Oktober 1960 mit Lyon geschlossen. Am Anfang stand der Wunsch nach dauerhafter Versöhnung, der die Kommunen nach dem zweiten Weltkrieg bewog, Begegnungen zwischen Menschen zu organisieren. Heute ist die Intensivierung des kulturellen, intellektuellen und wirtschaftlichen Austausches in den Vordergrund getreten – dabei ist der Wunsch nach persönlichen Begegnungen weiterhin ausgeprägt. Im Bereich der wirtschaftlichen Kooperation wirken Städtepartnerschaften bisweilen als Türöffner, fördern den Dialog und das gegenseitige Vertrauen.
Die Lebendigkeit der Städtepartnerschaft zwischen Lyon und Frankfurt zeigt sich in einer Vielzahl von Veranstaltungen und Austauschbegegnungen wie zum Beispiel:
- Anlässlich des 50. Jubiläums der Städtepartnerschaft 2010 wurde in der Konstablerwache in Frankfurt ein illusionistisches Kunstwerk als Wandmalerei gestaltet, das dem Betrachter wie durch die Fenster einer fahrenden U-Bahn die Sehenswürdigkeiten von Lyon und Frankfurt vor Augen bringt.
- Mit der Illumination des Palmengartens in Frankfurt anlässlich des Jubiläums machte Lyon seinem Ruf als "Lichterstadt" alle Ehre.
- In Lyon ist seither die Bronzebüste von Frankfurts berühmtestem Sohn, Johann Wolfgang Goethe, in der Bibliothek zu bewundern.
- Der Wirtschaftsklub Rhône-Alpes (WKRA) unterhält seit langen Jahren intensive Beziehungen zum Hessischen Wirtschaftsklub, dem Club des Affaires de la Hesse
- Seit vier Jahren treffen sich ca. 200 Jugendliche unterschiedlichster Sportarten unter der Ägide der Sportjugend Frankfurt und des Lyoner Office des Sports regelmäßig zum Jugendsportaustausch abwechselnd in Lyon und in Frankfurt, um gemeinsam über den Sport hinaus Gemeinsamkeiten zu pflegen und Unterschiede zu entdecken.
- Auch die Anwaltskammern in Lyon und Frankfurt unterhalten ebenso wie die Handelskammern enge Beziehungen.